Die Geschichte der Laguiole Messer

DIE Geschichte der Laguiole-Messer ist bis heute nicht bis ins Detail geklärt. Wir haben mit den Inhaber bzw. Geschäftsführer der bekanntesten Laguiole-Manufakturen aus Frankreich persönlich gesprochen und im Grunde erzählt jeder eine etwas andere Geschichte. Da hat sich sogar der eine oder andere französische Gelehrter auf dem Weg gemacht und recherchiert, um das Geheimnis LAGUIOLE endgültig zu lüften. Auch wurden anschliessend darüber Bücher geschrieben, um verschiedene Mythen zu zerstören und Aufklärung zu betreiben. Dennoch wurden auch hier sehr viele Annahmen gemacht, denn es gibt leider kaum richtige objektive Beweise zu diesem Thema.
Daher kann man kaum von der "wahren" Geschichte über die Laguiole-Messer sprechen. Wir bei original-laguiole.de sind der Meinung, dass gerade Legenden die Faszination eines Produktes prägen, die Leidenschaft stärkt und die Emotionen entfesseln. Im Internet werden Sie eine Menge Versionen über die "Geschichte der Laguiole-Messer" hören und lesen können. Wir überlassen Ihnen und Ihrer Fantasie, welche davon Sie für die WAHRE halten. Hier stellen wir Ihnen die Geschichte vor, welche wir am meisten präferieren.




Laguiole-Messer werden im Südwesten Frankreichs im Aveyron seit dem 19. Jahrhundert hergestellt. Anfangs als feststehendes Messer, das „Capuchadou“, geschmiedet, später als KlappMesser, für welches vom Schmied Pierre-Jean Calmels ein einzigartiger Klappmechanismus (durch diesen wurde das Messer sowohl im offenen als auch geschlossenen Zustand, festgehalten) entwickelt wurde, den noch heute jedes Laguiole Messer hat, gefertigt. Dennoch ist dieses schön geschwungene KlappMesser nicht in Frankreich, sondern schon im 17. Jahrhundert in Spanien unter der Bezeichnung Navajas entstanden. Erste Navajas (Klappmesser) sind als Grabbeigaben von Feuerbestattungen in der Eisenzeit und später auch in Siedlungsresten der Römer gefunden worden. Navaja ist eigentlich der Name der Pfahlmuschel, und tatsächlich ähneln diese geschwungenen Klappmesser verblüffend diesen Muscheln.

Laguiole Messer als ständiger Begleiter

Nahezu jeder, ob Mann oder Frau, ob alt oder jung, trug diese Messer immer bei sich. Es war Allzweckwerkzeug und Waffe in unruhigen Zeiten. Bis dahin war es nur dem Adel und Militär gestattet, Waffen (insbesondere Degen) zu tragen. Die Klappmesser waren ideal in der Kleidung zu verbergen. Zu wahrer Blüte kamen die Messer, die inzwischen reich verziert aus edlen Materialien hergestellt wurden, im 18. Jahrhundert.

Junge französische Handwerksburschen aus der Aubrac, die durch Andalusien reisten, um sich handwerklich zu vervollkommnen, sahen diese außergewöhnlichen Messer und lernten ihre Herstellung. Ihr Wissen und Können brachten sie in die Heimat mit zurück und entwickelten es hier weiter. Die Messer erhielten am Griff eine geschmiedete Fliege oder Biene, schönste Ziselierungen, in die Messerschale wurde aus Metallstiften ein Kreuz, das sogenannte „Hirtenkreuz“, eingelassen. Dieses Messer nahmen nun die Hirten mit auf ihre einsame Wanderschaft, da es dem alten Capuchadou weit überlegen war. Sie stellten es, wenn sie beten wollten, aufrecht vor sich in die Erde oder einen Holzstamm!

Die hohe Handwerkskunst, die besondere Schärfe der Klingen und außerordentliche Qualität des verwendeten Materials, haben diese Messer zu einer Legende werden lassen und gelten als einzigartiges französisches Kulturgut. Keiner, der ein solches Messer besessen hat, wird je wieder darauf verzichten!



Laguiole Messer

Taschenmesser Laguiole en Aubrac, Edition Christian 01, limitierte Edition, Ebenholz

Taschenmesser Laguiole en Aubrac, Gordon Damast, von Pierre Martin, brosse, Plein, Wallnussholz

Taschenmesser Laguiole du Barry, Edition Scorpion, Damast, Mammutbackenzahn blau, double Platines, brosse

Allgemeine Informationen:

Unser Shop entstand aus der Leidenschaft zu diesen, von Ihren Schmieden mit hingebungsvoller Liebe erschaffenen, wunderschönen Laguiole Messern, deren Tradition viel weitreichender ist, also mancher dies sicher vermutet.

Wir stehen im engen und freundschaftlichen Kontakt mit nahezu allen bekannten Schmieden und arbeiten gemeinsam an der Erhaltung der Tradition, am überleben selbst der kleinsten Schmieden und sind maßgeblich daran beteiligt, dass die Laguiole Messer in Deutschland bekannt und beliebt wurden. Wenn Sie bei uns ein Messer kaufen, garantieren wir Ihnen, dass dieses direkt aus der Schmiede in Frankreich, über uns, zu Ihnen nach Hause kommt. 100% Original Laguiole, 100% handgemachte Messer.

Original Laguiole, Laguiole Taschenmesser, Laguiole Messer, Laguiole, Laguiole Sommelier, Laguiole Steakmesser, Laguiole Käsermesser, Steak Messer, Jagdmesser, Laguiole Korkenzieher, Laguiole Damast, Laguiole Besteck, Brieföffner, Champagnersäbel, Buttermesser, Trachier Besteck, Laguiole en Aubrac, Laguiole Honor� Durand, Laguiole Philippe Voissi�re, Laguiole Le Fidele, Laguiole Fontenille Pataud, Laguiole Line-Golz, Laguiole Claude Dozorme, Chateau Laguiole, bestellen, Shop, kaufen


Wir sind Mitgründer und Mitglied der A.I.P.C.L.www.aipcl.com (l'association international des proprietaires de couteaux Laguiole) deren Ziel es ist, die alte Laguiole-Tradition zu erhalten. Die A.I.P.C.L wir von den wichtigsten Schmieden wie Laguiole en Aubrac, Arbalete G.David, Honore Durand, Le Fidele, Claude Dozorme, Phillipe Voissieres, Line-Golz uvm. offiziell unterstützt.


world of innovation Jernoiu e.K.
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel. 0202-5142615
eMail: info@original-laguiole.de
Shop: original-laguiole.de